Schulbegleitung

Die Integrationshilfe ist als „Bindeglied“ zwischen Kind und Außenwelt (Schule, Kindergarten, Elternhaus usw.) zu verstehen. Der Inhalt der Arbeit wird aus Gründen der erheblich unterschiedlichen Erscheinungsformen individuell auf den jeweiligen Menschen angepasst.

Ziel der Integrationshilfe ist es, den Schüler im Rahmen seiner Fähigkeiten und Möglichkeiten zu unterstützen, um eine angemessene und aktive Teilnahme am Schulalltag zu ermöglichen.

Daraus ergeben sich die folgenden Aufgabenbereiche für die Integrationshilfe:

  • Integration in den Schulalltag
  • Aufklärung und Beratung des Umfeldes
  • Individuelle Gestaltung des Nachteilsausgleichs in Absprache mit den Lehrern
  • Hilfen zur Selbsthilfe
  • Strukturierung des Schulalltags
  • Erweiterung der Fähigkeiten im sozialen Miteinander (Interaktionsfähigkeit)
  • Adäquate kommunikative Fähigkeiten
  • Verbesserung der Handlungskompetenz
  • Ritualfindung im Schulalltag
  • Selbständigkeit

Um den Schülern die besten Voraussetzungen zur Integration bieten zu können, wird die fachliche Schulbegleitung ausschließlich von Sozialpädagogen, Sozialarbeitern, Heilpädagogen, Erziehern oder Ergotherapeuten durchgeführt. Sowohl eine ausführliche Dokumentation und Berichterstattung im Rahmen der Hilfeplangespräche als auch regelmäßige Fachgespräche, Teamsitzungen und Fallsupervisionen sind für uns Grundlage für eine gute Zusammenarbeit. Alle Mitarbeiter nehmen regelmäßig an internen und externen Fortbildungen teil.